Navigation Menu+

Babyshooting

 

Hallo ihr lieben frischgebackenen Eltern.

Euch ist in den letzten Tagen, oder Wochen wohl das größte Wunder auf Erden passiert…  Euer Baby ist geboren.

Umso mehr freue ich mich, dass Ihr mit mir zusammen, die ersten Fotos von Eurem kleinen Schatz machen möchtet.

 

Um das Shooting so angenehm wie möglich für uns alle zu gestalten, möchte ich Euch ein paar Dinge vorab mit auf den Weg geben, die dazu beitragen können, dass die Bilder so gelingen, wie Ihr Euch das vorstellt.

 

Neugeborenen schlafen in der Regel die ersten Lebenstage sehr viel und dieses können wir ausnutzen, um die Kleinen in verschiedene Formen zu bringen und sie dort auch zu halten.

Bis zum 10. Lebenstag sind die Chancen hierfür am Größten. ( Auch danach sind die Chancen natürlich oft noch gegeben.  )

Ab der 2. Lebenswoche circa, fangen die Babys häufig an zu „blühen“. Die Neugeborenenakne ist sehr typisch und um dieses auf Fotos möglichst zu vermeiden, bietet sich ebenfalls ein früher Fototermin an.

 

Die Babys sollten bei Ankunft in meinem Studio möglichst satt, schläfrig und nicht zu ‚kompliziert’ angezogen sein. Bodys zum Aufknöpfen oder Wickeln eignen sich sehr gut

Haltet wenn möglich, Eurer Baby vor dem Shooting etwas länger wach und stillt es dann kurz vorher, (oder füttert es mit der Flasche). Das kann natürlich auch bei mir im Studio geschehen.

 

Mein Studio ist während des Shootings sehr warm, um es für das Neugeborene möglichst angenehm zu halten. Nehmt also gerne Wechselkleidung mit, wenn Ihr in dickeren Sachen anreist. Stimmt Euch farblich aufeinander ab. Ich bevorzuge Naturtöne, aber auch klassisch weiß mit Jeans ist immer toll. Achtet bitte noch auf passende Socken und sauberes Schuhwerk. (bitte keine Winterboots). Barfuß , oder mit Schuhen ist mir am Liebsten. Für das Baby reicht ein Schnuller (sofern schon im Einsatz) und genügend Windeln, Spucktücher etc.

Sind Geschwisterkinder mit beim Shooting, dann nehmt bitte etwas für die Beschäftigung mit. Kleine Snacks sind auch von Vorteil, da eine Neugeborenensession oft 2 Stunden dauert.

Von Zuschauern (Verwandte, Freunde etc.) möchte ich an diesem Tag absehen, da es nur mehr Unruhe bringt und mein Platz begrenzt ist.

 

Für die Mama ist noch zu beachten, dass sofern gestillt wird, 48 Std vor dem Termin bitte keine scharfen oder blähenden Lebensmittel konsumiert werden. Auch ein Kaffee am Morgen wirkt sich schon wachhaltend auf das Baby aus.

Beim Make-up dürft ihr gerne etwas kräftiger arbeiten, da das Licht viel „schluckt“. Seid ihr sonst ungeschminkt, so hilft ein leichter Lipgloss davor zu bewahren, dass die Lippen trocken, oder zu weiß wirken.

 

Parkmöglichkeiten befinden sich direkt bei mir am Haus.

 

So, das war’s … ich hoffe ich konnte Euch hiermit ein paar Fragen vorab beantworten.

Ich freue mich sehr auf Euch und Euren kleinen Schatz.

 

Bis bald Eure Nina